Publikationen zum gemeinschaftlichen Wohnen

Eine aktuell erschienene Broschüre des Netzwerk Frankfurt macht die Vielfalt der bestehenden und geplanten gemeinschaftlichen Wohnprojekte in Frankfurt deutlich. Insgesamt mehr als 40 Projekte in Frankfurt selbst und fünf aus der Region werden vorgestellt. Die Broschüre kann gegen einen Druckkostenbeitrag bezogen werden bei der Beratungsstelle des Netzwerks: info@gemeinschaftliches-wohnen.de, Tel: 069 / 91 50 10 60.

Das Land Hessen lobt seit 2018 den Hessischen Preis für Innovation und Gemeinsinn im Wohnungsbau aus. Diebisher erschienenen Dokumentationen stellen die nominierten bzw. ausgezeichneten Projekte und Konzepte vor. Projekte im ländlichen Raum sind dabei genauso vertreten wie Vorhaben in großen Städten und der Region Rhein Main.
Dokumentation 2018
Dokumentation 2020

Weitere Informationen hält das Netzwerk Immovielien bereit. Unter anderem die Dokumentation zum bundesweiten Austausch zum Konzeptverfahren 2017 in Leipzig.

Das hessische Sozialministerium hat im Dezember 2016 die Broschüre Wohnen in Hessen gemeinschaftlich und generationenübergreifend herausgegeben. Sie gibt einen Überblick über die Varianten und Rechtsformen gemeinschaftlichen Wohnens, beschreibt den Umsetzungsprozess in sieben Schritten und stellt 16 gemeinschaftliche Wohnprojekte in Hessen vor. 

Bereits 2013 hat das hessische Sozialministerium die Broschüre Neue Wohnprojekte für Jung und Alt. Gemeinschaftliches Wohnen in Hessen herausgegeben, in der Wohnprojekte aufgelistet sind, die eine zuverlässig organisierte Nachbarschaft in generationsübergreifenden Gemeinschaften verfolgen.

Im Rahmen desbundesweiten Modellprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen – selbstbestimmt leben. Prozesse optimieren – Akteure vernetzen – Quartiere stärken“ wurde 2018 eine Orientierungshilfe für Neuere Wohn- und Lebensformen im Alter in Frankfurt “gemeinsam statt einsam” veröffentlicht. Die Broschüre zeigt Wege zur Umsetzung von neuen Wohn- und Pflegeformen in Frankfurt und Umgebung auf.

SERVICE