Lebenswerte Wohnquartiere

Neben der Familie bzw. der eigenen Wohnung ist das „Quartier“ der Raum für soziales Zusammenleben und für nachbarschaftliches Miteinander. Lebenswerte Quartiere weisen in der Regel gewachsene, den Bedürfnissen der Bewohnerschaft entgegenkommende Strukturen auf, sei es bei der Versorgung, bei der Mobilität oder im öffentlichen und halböffentlichen Raum.

Bauliche und soziale Gesichtspunkte spielen dabei eine genauso wichtige Rolle wie kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Aspekte. So beeinflusst etwa die Ausgestaltung der Erdgeschosszonen das öffentliche Leben auf Plätzen und in Straßenzügen ebenso maßgeblich wie Mobilitäts- und Parkraumkonzepte. Nachhaltige Technik in Gebäuden ermöglicht wiederum niedrige Mietnebenkosten. Barrierefreiheit von Wohnungen und Gemeinschaftsräumen und das Angebot an nachbarschaftlichen Dienstleistungen haben Einfluss auf die Zusammensetzung der Bewohnerschaft, ebenso wie unterschiedliche Bauherrenmodelle oder Wohnformen. Nicht zuletzt wirkt sich auch die Gestaltung der Freiräume auf den Quartierscharakter aus: Grüne Wohnzimmer, halböffentliche Hofbereiche und multifunktional nutzbare Flächen fördern die Identifikation der Bewohnerschaft mit ihrem Quartier.

Ob es sich um die Aufwertung von Bestandsquartieren oder aber um die Planung neuer Stadtquartiere handelt, Maßnahmen sind durch gemeinschaftliche Anstrengungen von Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften bzw. Projektträgern und Bürgerschaft möglich. Aktuelle Beispiele für die Umgestaltung von Quartieren durch Wohnungsbaugesellschaften, u.a. im Rahmen der Nachverdichtung finden Sie in unserer Rubrik Beispiele.

Auf Bundesebene befasst sich die Initiative "Nationale Stadtentwicklungspolitik" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit dem Thema "Stadtentwicklung / Quartiersentwicklung“. Das Magazin stadt:pilot kommuniziert die Pilotprojekte der Initiative. Sie gelten als besonders innovative Beispiele aktueller Stadtentwicklung. 

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) bietet eine Fülle von Informationen zum Thema Stadt- und Quartiersentwicklung. Die "Sonderveröffentlichungen" befassten sich 2016 mit Themen wie Innenstadt, smart cities, Freiraum, Mobilität, Klima u.v.m.

SERVICE