Nachhaltiges Bauen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hält ein Informationsportal Nachhaltiges Bauen vor, auf dem neben allgemeinen Erläuterungen und Hinweisen zum nachhaltigen Bauen insbesondere die Leitfäden und Arbeitshilfen des Bundes, Angaben zum Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen sowie umfangreiche Datengrundlagen zur Nachhaltigkeitsbewertung angeboten werden. Ergänzt werden diese Informationen durch Hinweise zu Forschungsthemen, aktuellen Veranstaltungen und die Darstellung einer Reihe von guten Beispielen für das Nachhaltige Bauen. 

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. versteht sich als nationale und internationale Wissensplattform, deren Mitglieder die gesamte Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft repräsentieren: Architekten, Planer, Bauindustrie, Investoren und Wissenschaftler. Als Non-Profit- und Non-Governmental-Organisation sieht es die DGNB als ihre Pflicht, der Allgemeinheit zu dienen. Hohe Qualitätsansprüche bei der Erstellung und Nutzung von Bauwerken zielen darauf ab, positive Effekte für Gesellschaft und Natur zu verstärken und negative zu minimieren. Von den verschiedenen Geschäftsbereichen der DGNB, die v.a. der Wissensvermittlung zum nachhaltigen Bauen dienen, ist die Zertifizierung von Gebäuden besonders in der (Fach-)Öffentlichkeit verankert. Bisher wurden weltweit über 1.000 Auszeichnungen nach dem DGNB System in den Kategorien Platin, Gold, Silber oder Bronze vergeben. 

Die Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Hessen ist Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist angesiedelt. Ein Projekt der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen ist die Servicestelle Vitale Orte 2030. Sie ist bei der HA Hessen Agentur GmbH angesiedelt und bietet Konzepte, Studien, Links und gute Beispiele, um Kommunen bei der Dorf- und Stadtentwicklung im ländlichen Raum, insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zu unterstützen.

Themen
Plusenergiehaus Riedberg Frankfurt
Nachhaltigkeit in Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Klimaschutz, nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz stehen im Vordergrund der hessischen Förderung nachhaltiger Stadtentwicklung und energieeffizienten Bauens. Zahlreiche Institutionen und Portale auf Landes- und Bundesebene beraten nicht nur, sondern informieren

SERVICE