Nachhaltigkeit in Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz stehen im Vordergrund der hessischen Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung und des klimaverträglichen und energieeffizienten Wohnungsbaus. Zahlreiche Institutionen und Portale auf Landes- und Bundesebene beraten nicht nur, sondern informieren durch gute Beispiele, Forschungsergebnisse, Veranstaltungen u.a.
Bild
Klimaschutz und Klimaanpassung in Kommunen

In Hessen wurden die Förderprogramme zur nachhaltigen Stadtentwicklung u.a. auf die Förderung von Maßnahmen zu Klimaschutz und Klimaanpassung ausgerichtet. Während des zehnjährigen Förderzeitraums sollen Kommunen u.a. in die Lage versetzt werden, sich auf die Folgen des Klimawandels vor Ort einzustellen. Stadt- und Siedlungsstrukturen sollen baulich an die Folgen des Klimawandels angepasst werden. Hierbei spielen Wasser- und Grünflächen, die sogenannte grüne und blaue Infrastruktur, für die Kühlung von Quartieren und Steigerung der Lebensqualität eine entscheidende Rolle. Für das Jahr 2017 sind z.B. weitere Neuaufnahmen im Programm „Stadtumbau in Hessen“ vorgesehen. Kommunen sind aufgefordert, sich zu bewerben. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Förderung.

Beispiele zur Gestaltung attraktiver Freiräume in hessischen Kommunen listet ebenfalls das Portal Nachhaltige Stadtentwicklung sowie die Broschüre „Freiräume entwickeln – Lebensräume schaffen“ auf.

Wiesbaden Sauerland
Klimaschutz und Energieeffizienz
Informationssammlungen und Beratung

Das Passivhaus Institut befasst sich mit der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet hocheffizienter Energienutzung. Es berät bei der Planung und Projektierung von Passivhäusern, erstellt Gutachten, bietet Vorträge, Seminare und Tagungen an und pflegt eine Passivhaus-Datenbank. Das Passivhaus Institut (PHI) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und international anerkannt in der Forschung und Entwicklung von Baukonzepten, Baukomponenten, Planungswerkzeugen sowie in der Validierung bei besonders energieeffizienten Gebäuden.

Über eine umfangreiche Informationssammlung zum Thema Energieeffizienz verfügt auch das Institut für Wohnen und Umwelt (IWU).
Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) pflegt eine Datenbank mit Sachverständigen und Experten, z.B. zum Thema Energie oder Brandschutz und informiert generell zum Thema energiesparendes oder barrierefreies Bauen und Wohnen. Auch die EnEV-Kontrollstelle ist in Hessen bei der AKH angesiedelt.

Auf der Bundesebene unterhält das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ein Informationsportal zu Klimawandel und Raumentwicklung. Auf klimastadtraum.de werden aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Projektbeispiele aus verschiedenen Forschungsfeldern des BBSR präsentiert. Für die praktische Umsetzung von Klimaschutz und Klimaanpassung in Stadt und Region sowie in der Wohnungswirtschaft stehen mehrere Arbeitshilfen sowie Filme zur Verfügung.

Das Portal Baunetz Wissen hält zum Thema nachhaltiges Bauen ebenfalls umfangreiche Informationen bereit, z.B. Hinweise auf Beratungsstellen in Deutschland und nützliche Publikationen.