Vielfältige Förderprogramme

In Hessen werden derzeit und in den nächsten Jahren nachfragegerechte neue Wohnstandorte entwickelt, vor allem in den Verdichtungsräumen. Mit dem Wohnungsbau werden gleichzeitig Impulse für die Stadtentwicklung gegeben. Dies eröffnet zahlreiche Chancen für die Weiterentwicklung bestehender Stadtteile, Quartiere und Kernstädte. Die Vielfältigkeit dieser Chancen und Herausforderungen verlangt nach einer Wohnungspolitik und einer Stadtentwicklungspolitik, die nicht starr, sondern durch den Einsatz verschiedenster Instrumente flexibel auf die Anforderungen einer jeden Kommune reagieren können. Hessen fördert daher sowohl den Neubau von Wohnungen und die Anpassung des vorhandenen Wohnungsbestands als auch Maßnahmen des Stadtumbaus und der nachhaltigen Entwicklung städtischer Kernbereiche und des öffentlichen Raums einschließlich seiner Frei- und Grünräume in der Stadt. In der Wohnungsbauförderung wie auch in der Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung sind soziale, baukulturelle, ökologische und energetische Aspekte ebenso von Bedeutung wie Erfordernisse, die sich generationengerechtem Zusammenleben ergeben. Die Programme wie auch Initiativen setzen auf eine Kooperation aller relevanten Akteure untereinander. Gemeinsam gefundene und auch getragene Lösungen sind nachhaltig und leben langfristig von einer breiten Akzeptanz.

Themen
Bild
Wohnungsbauförderung
Bei der Förderung von Wohnungsbauprojekten stehen insbesondere jene Zielgruppen im Fokus, die aufgrund geringer Einkommen Schwierigkeiten haben, sich mit Wohnraum zu versorgen. Daher wird in Hessen eine Intensivierung der sozialen Wohnraumförderung auf Landesebene wie auf kommunaler Ebene angestrebt.
Fulda
Förderung nachhaltige Stadtentwicklung
Die Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung richtet sich an kommunale bzw. öffentliche Antragsteller sowie an private Bauherrn

SERVICE