Forschungsprojekt des BBSR zu Konzeptvergaben

IMG_6919.JPG

Konzeptvergabe

Konzeptvergaben von Grundstücken werden in Deutschland zunehmend häufiger eingesetzt und gewinnen an Aufmerksamkeit, auch in Hessen. Das BBSR hat Ende 2017 das Forschungsprojekt „Baukultur für das Quartier. Prozesskultur durch Konzeptvergabe“ gestartet, in dem 10 Best-practice-Beispiele begleitet werden, darunter auch das NIKA-Haus in Frankfurt, Niddastraße.

Ziel des Forschungsprojekts ist die qualitative Untersuchung von Konzeptvergaben in Bezug auf baukulturelle Aspekte und anhand von Best-Practice-Beispielen sowie die Erarbeitung von Empfehlungen. Fragestellungen sind u.a.: Welche Rahmenbedingungen waren erfolgreich? Wie können Städte verschiedener Größe mit dem Thema umgehen? Welche Varianten und Zugänge gibt es? Welche Vorgangsweisen sind geeignet, baukulturelle Zielsetzungen zu erreichen?

Die zehn Beispiele:

  • Berlin, Blumengroßmarkt
  • Hamburg, Pestalozziquartier
  • München, Domagkpark
  • Frankfurt am Main, Niddastraße
  • Stuttgart, Olga-Areal
  • Hannover, Klagesmarkt
  • Münster, Herwarthstraße
  • Heilbronn, Neckarbogen
  • Tübingen, Alte Weberei und Wohnen für Geflüchtete
  • Landau in der Pfalz, Am Ebenberg

zurück